Hartstoffbeschichtungen – ein Überblick



P.O.S. Plasma Oberflächen Service GmbH
Ihr Partner für Hartstoffbeschichtungen

Der Verschleißschutz ist für alle Unternehmen, die Werkzeuge oder Bauteile in der Fertigung einsetzen, von immenser Bedeutung. Denn Verschleiß an den Werkzeugen führt zu Störungen im Produktionsablauf bis hin zum völligen Produktionsstillstand. Die Folgekosten verteuern die Produktionskosten und können die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens massiv beeinträchtigen.

Die Schwachstelle Verschleiß zu minimieren und damit massive Standzeitverlängerungen zu erzielen, wird erreicht durch den Einsatz von Hartstoffbeschichtungen.

Der Begriff Hartstoffbeschichtungen bezeichnet in der Werkzeugbeschichtung in erster Linie extrem dünne und sehr harte Schichten. Die Hartstoffe bestehen zumeist aus Metallkarbiden und -nitriden sowie Nichtmetallkarbide und –oxide. Sie werden im PVD und CVD Verfahren aufgebracht. Die Schichtstärken liegen im Bereich von 2µm bis 10µm abhängig vom Verfahren und erreichen eine Härte von bis zu 3500 HV.

Die Bedeutung dieser Hartstoffbeschichtungen für den Werkzeug- und Formenbau zeigt sich durch eine eigene VDI-Richtlinie, die VDI 3198 "Beschichten von Werkzeugen der Kaltmassivumformung - CVD- und PVD-Beschichten"

Weitere Beschichtungshartstoffe, die zunehmend an Bedeutung gewinnen, sind, die diamantähnlichen Kohlenstoffbeschichtungen (DLC). Sie werden überwiegend mit dem PACVD Verfahren aufgebracht und zeichnen sich durch sehr gute Gleiteigenschaften, chemische Beständigkeit und hervorragenden Korrosionsschutz aus.

Hartstoffbeschichtungen mit höheren Schichtstärken werden durch Flammspritzen oder Diffusionsverfahren ermöglicht. Sie werden überwiegend auf Bauteilen eingesetzt, bei denen geringe Maßveränderungen tolerierbar sind oder eine Feinbearbeitung nach der Hartstoffbeschichtung vorgenommen werden kann. Hier können Schichtstärken bis zu einem Millimeter erreicht werden. Bei den Hartstoffbeschichtungen mit hoher Schichtstärke muss aber darauf geachtet werden, dass die elastischen Verformungen im Einsatz möglichst gering sind, da sonst die Schichten reißen oder abplatzen können.

Die Möglichkeiten der Hartstoffbeschichtungen werden in der Praxis noch viel zu selten genutzt. Die Gründe hierfür sind nicht selten die Frage der Kosten, die Unwissenheit darüber, welche Beschichtung für den aktuellen Anwendungsfall die am besten geeignete Schicht ist und die fehlende Risikobereitschaft zur Erprobung und Optimierung der Hartstoffbeschichtungen im konkreten Anwendungsfall. Die Zahl der Fälle ist jedoch nicht gering, bei denen man einfache und kostengünstige Lösungen mit Hartstoffbeschichtungen findet, wenn man nur danach sucht.

Eine enge Zusammenarbeit mit den Anwendungstechnikern der Firma P.O.S. GmbH, die das Wissen und die Erfahrungen für die geeigneten Hartstoffbeschichtungen und Beschichtungsverfahren haben und den Anwendern im Unternehmen, sind die Vorrausetzung für den Erfolg.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf unserer Homepage Partner für Hartstoffbeschichtungen.

PVD Beschichtungen
PVD

PVD-Beschichtungen sind im Markt der beschichteten Hochleistungswerkzeuge enorm stark vertreten.

Mehr Info...
PLASMA-OBERFLÄCHEN-SERVICE GmbH
Werkzeugbeschichtungen
Werkzeugbeschichtungen

Prospekt als PDF



Download Prospekt